logo landesfachstelle bibos thueringen

"Wer früher lernt, ist länger schlau und profitiert nicht nur finanziell" so heißt es im nationalen Bildungsbericht 2018. Und trotzdem hängt es weiter stark davon ab wie der Zugang zu Bildungsangeboten vom Elternhaus und vom Wohnort geschaffen werden.

Zum Bildungsbericht gelangen Sie hier: https://www.bildungsbericht.de/de/bildungsberichte-seit-2006/bildungsbericht-2018

Von der iPäd-Broschüre "Medienbildung mit Tablet, App und Buch" der Stadtbücherei Frankfurt am Main gibt es eine Neuauflage, in der Konzepte für den Einsatz in Öffentlichen Bibliotheken und Schulbibliotheken, für Kindergruppen und Schulklassen von 2 bis 16 Jahren vorgestellt werden.

Die Broschüre ist zum Download hier verfügbar: https://www.frankfurt.de/sixcms/media.php/738/iP%C3%A4d%20Brosch%C3%BCre%202018.pdf

Auch in diesem Jahr bietet die Kampagne "Netzwerk Bibliothek" kostenlose Werbematerialien für Bibliotheken zur Bestellung an. Diese können für Veranstaltungen rund um den Tag der Bibliotheken am 24.10.2018 sowie für allgemeine Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden. 

Das Förderprogramm "Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien" des dbv richtet sich an Einrichtungen, die Projekte für Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren planen. Es können Mittel für die vielfältigsten Aktionen beantragt werden, z.B. zur Erstellung von digitalen Schnitzeljagden oder um Roboter zu programmieren.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.lesen-und-digitale-medien.de/

Daniel Tepe, Leiter IT und Digitale Services in der Stadtbibliothek Bremen, erklärt im neusten Netzwerk Bibliothek-Tutorial mit wenigen Tipps, was zu beachten ist, wenn Bibliotheksmitarbeiter/innen freies WLAN in der eigenen Bibliothek einrichten wollen.

Das Tutorial finden Sie hier: https://www.netzwerk-bibliothek.de/de_DE/experte-daniel-tepe#

Die Broschüre "Medienprojekte mit Geflüchteten und zugewanderten Kindern und Jugendlichen", die die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) herausgegeben hat, enthält zahlreiche praxiserprobte Medienprojekte, vor allem im Bereich Foto und Video. Die Projektbeschreibungen enthalten jeweils Hinweise zum Zeit- und Altersrahmen, sowie Besonderheiten, die bei der Durchführung zu beachten sind.

Mehr Informationen: https://www.gmk-net.de/fileadmin/pdf/Praesentationen/praxisworkshops_herbst2017_methodensammlung.pdf

Mit Hilfe des Programms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung möchte die Stiftung Lesen 100 neue "media.labs" bis zum Jahr 2022 einrichten. Bibliotheken können sich auch um die Förderung bewerben. Kinder und Jugendliche ab 12 haben in den "media.labs" die Möglichkeit mit Hilfe digitaler Medien eigene Filme zu drehen, Songtexte zu vertonen oder Comics zu entwickeln. Wie man ein Drehbuch schreibt, Hörspiele produziert oder einen Poetry Slam konzipiert, lernen sie in regelmäßigen Workshops.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.leseclubs.de/medialabs/jetzt-bewerben/

Als zweiwöchige Sonderaktion bietet die Aktion Mensch allen öffentlichen Kinder- und Jugendbibliotheken in Deutschland ein kostenfreies Bücherpaket an. Die 4 Bände der beliebten Kinderbuchreihe "Die Bunte Bande" sind in dem Paket enthalten. Darin werden unterhaltsam auch soziale und inklusive Themen kindgerecht erzählt. 

Bis zum 09.07.2018 können sich interessierte Bibliotheken unter bildung(at)aktion-mensch.de melden und bekommen kostenfrei die Bücher zugeschickt (solange der Vorrat reicht).
Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.aktion-mensch.de/inklusion/bildung/impulse/inklusion-material/bunte-bande

Das erste Tutorial im Rahmen der Kampagne "Netzwerk Bibliothek" für Bibliothekar/innen ist online. Annabell Huwig aus der Stadtbibliothek Ludwigshafen erklärt, wie einfach ein Makerspace in der Bibliothek entstehen kann. Weitere Informationen: https://netzwerk-bibliothek.de/de_DE/expertin-annabell-huwig#intro-annabell-huwig

Kontakt
Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen 

Schillerstr. 40
99096 Erfurt

tel icon 0361 / 26 28 93 70 bis 74

0361 / 26 28 93 79

Anfrage per E-Mail