logo landesfachstelle bibos thueringen

In seinem IT-Rechtsblog hat der Stuttgarter Anwalt Dr. Carsten Ulbricht die wesentlichen urheberrechtlichen Rechtsfragen in einem Prüfungsschema abgebildet.

Zum Blog: http://www.rechtzweinull.de/archives/1966-infografik-urheberrecht-checkliste-zum-rechtssicheren-umgang-mit-inhalten-im-internet-und-social-media.html

Mit der kostenfreien Open-Source-Software Twine können Lehrende schnell eigene interaktive Erzählungen am Computer erstellen. Lernende können mit dem interaktivem Storytelling leichter in Texte eintauchen, mehr Spaß am Lesen entwickeln und Entscheidungen besser nachvollziehen.

Frank Sindermann erklärt im folgenden Beitrag wie dies funktioniert.
https://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/werkstatt/227691/interaktives-storytelling-mit-twine

An der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg hat Ute Krauß-Leichert in Kooperation mit der Stadtbibliothek Bielefeld eine Langzeitstudie zur Leseförderung in Bibliotheken durchgeführt.

Zur Studie: https://www.haw-hamburg.de/fileadmin/user_upload/DMI-I/Mitarbeiter/Ute_Krauss-Leichert/Ergebnisse_der_LeWi-Studie.pdf

Zwölf Deutschlern-Apps für arabisch-sprachige Erwachsene und Kindern wurden von der Stiftung Warentest getestet. Dadurch ergab sich das Ergebnis das nur zwei empfehlenswert sind.

Zu den Testergebnissen: https://www.test.de/Apps-zum-Deutschlernen-Nur-zwei-von-zwoelf-empfehlenswert-4989440-0/

Von klicksafe und iRights.info wurde die Broschüre "Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt!" erstellt, um den Internet-Nutzer mit den wichtigsten Informationen über Urheber- und Persönlichkeitsrechte und den damit verbundenen Haftungsrisiken zu versorgen. Wie die Haftung aussieht, wenn Minderjährige illegale Downloads tätigen, wird auch in der aktualisierten Version erläutert.

Mehr Informationen unter: http://www.klicksafe.de/service/materialien/broschueren-ratgeber/nicht-alles-was-geht-ist-auch-erlaubt-urheber-und-persoenlichkeitsrechte-im-internet/

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. und der Bundeselternrat haben Argumente für mehr kulturelle Bildung in der Schule zusammengestellt. Die Broschüre steht als Download zur Verfügung.

Zur Broschüre: http://www.bkj.de/pub./downloads/id/8969.html

Die Diskussion um dem Kulturgutschutz in Deutschland soll auch nach Verabschiedung des Kulturgutschutzgesetzes durch den Bundestages weitergeführt werden. Das Buch "Altes Zeug: Beiträge zur Diskussion zum nachhaltigen Kulturgutschutz", hrsg. von Olaf Zimmermann und Theo Geißler, stellt der Deutsche Kulturrat ab sofort kostenfrei zum Download (E-Book) zur Verfügung:

Zum E-Book gelangen Sie hier: http://www.kulturrat.de/wp-content/uploads/2016/06/altes-zeug.pdf

In letzter Zeit gab es vermehrt Abmahnungen oder Lizenzanforderungen von Nutzern die Bilder zweier Fotografen genutzt haben. 

Was es zu bedenken gibt und was an ob es fragwürdig ist können Sie unter iRights.info nachlesen.

Auf der Internetseite http://www.anwalt.org/asylrecht-migrationsrecht/fluechtlingskinder/ finden Sie alle wichtigen Informationen für Minderjährige Flüchtlinge.  Auch zum Thema "Asyl- und Migrationsreecht" finden Sie hier interessante Informationen.

Ein gemeinsames Positionspapier zur Zukunft der Bibliotheken in Deutschland wurde vom Deutschen Städtetag, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGb) und dem Deutschen Bibliotheksverband (dbv) veröffentlicht.

Kontakt
Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen 

Schillerstr. 40
99096 Erfurt

tel icon 0361 / 26 28 93 70 bis 74

0361 / 26 28 93 79

Anfrage per E-Mail