logo landesfachstelle bibos thueringen

/aktuelles/item/931-bibliothek-erfurt.html /aktuelles/item/930-bibliothek-sonneberg.html /aktuelles/item/929-bibliothek-weimar.html /aktuelles/item/78-moderne-medien.html /aktuelles/item/77-kinderbuecher.html /aktuelles/item/76-buecher-studium.html /aktuelles/item/75-buchauswahl.html /aktuelles/item/43-ausleihen.html /aktuelles/item/42-bibliothek-suhl.html /aktuelles/item/41-bibliothek-weimar.html

Seit dem Vorjahr ist die Nachfrage der kostenpflichtigen Video-Straming-Diensten um 4 Prozent gestiegen. Im Jahr zuvor lag die Nutzung bei 25 Prozent und 2017 bei 29 Prozent, wie eine Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergab.

Nahezu jedes gesprochene Wort in Videos und Podcast findet die Suchmaschine "Spaactor". 
Die sekundengenaue Position der Fundstelle wird geliefert.

Zur Suchmaschine: https://www.spaactor.com/

Der VÖBB (Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins) ist weltweit mit dem Angebot des Filmstreamings im Remote-Zugriff ein Pionier im Bereich der digitalen Bibliotheks-Angebote.

Die Nutzer finden auf der Webseite filmfriend Serien, Spielfilme und Dokumentationen, die über alle gängigen Browser aber auch auf stationären Rechnern und mobilen Endgeräten ihre Filme streamen können.

 

 

Kulturelle Bildung wirkt sich mit beispielsweise Theaterpädagogik, musikalischen Aktivitäten oder dem Lesen literarischer Texte positiv auf die persönliche Entwicklung Heranwachsender aus. Dies zeigt das Projekt "LisE" (Literarisch stimulierte Emotionalität" auf, wie wichtig es ist Empathie für das literarische Verstehen ist.

Die Unternehmen die freiberufliche Künstler oder Publizisten beschäftigen, soll der Satz der Künstlersozialabgabe 2018 von 4,8 % auf 4,2 % sinken. Aus einem Entwurf der Künstlersozialabgabe-Verordnung 2018 des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales geht dies hervor.

Hier finden Sie den Artikel: https://www.buchreport.de/2017/06/21/geringere-abgaben/

Die Stiftung Lesen hat Ideen und Ablaufpläne für Vorlesestunden mit sechs verschiedenen, interaktiven Geschichten-Apps zusammengestellt, um Vorleserinnen und Vorlesern den Einstieg ins Vorlesen mit digitalen Kinder-buch-Apps zu erleichtern.

Hier finden Sie die Ideensammlung: https://www.stiftunglesen.de/download.php?type=documentpdf&id=1853

Die Organisation Jugendschutz.net hat ein Portal für Kinder und Eltern geschaffen. Auf dem Portal werden kindergeeignete Internetseiten, digitale Lernangebote und Linklisten zu unterschiedlichen Themen vorgestellt.

Ralf Hebecker, Professor für Gamedesign und -produktion am Department Medientechnik der HAW Hamburg, hat gemeinsam mit Studierenden eine Spielekonsole entwickelt, die sich im Kontext der Medienpädagogik zudem sehr gut in Bibliotheken zum Einsatz bringen lässt.

Am 30.05.2017 veröffentlichte Jonas Seufert den Artikel "Zu arm zum Spielen" in der Online-Ausgabe der "Zeit". Die Bedeutung von Videospielen als Kulturgut ist darin im Visier.

Der LES-O-MAT soll Kindern und Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern bei der Auswahl von Büchern zum Lesen und Vorlesen unterstützen. Das Projekt zur medialen Leseförderung wurde von der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Kinder- und Jugendbibliothek am Gasteig in München entwickelt. 

Kontakt
Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen 

Schillerstr. 40
99096 Erfurt

tel icon 0361 / 26 28 93 70 bis 74

0361 / 26 28 93 79

Anfrage per E-Mail