logo landesfachstelle bibos thueringen

Rasant wandeln sich Bibliotheken in Richtung lebendige Lern- und Leseorte, sodass die Digitalisierung auch eine große Chance sein kann. Diese Art der Wissens-Vermittlung, will Barbara Lison, Präsidentin des Dachverbands "Bibliothek und Information Deutschland", zur Pflichtaufgabe machen.

Mehr Informationen: https://www.deutschlandfunk.de/zukunft-der-bibliotheken-dachverbands-praesidentin-fordert.691.de.html?dram:article_id=428218

In Bibliotheken spielt das Urheberrecht eine entscheidende Rolle. Die Rechtskenntnis der Bibliotheksmitarbeitenden darüber ist ebenso wichtig, da sie entweder unnötige Zugangsbeschränkungen oder Verstöße riskieren.

Bettina Harling aus der Stadtbibliothek Mannheim gibt im neuen Tutorial der Kampagne "Netzwerk Bibliothek" hilfreiche Tipps, wie Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter mit Kindern in der Bibliothek ganz einfach Geschichten an Tablet und PC entwickeln können. 

Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.netzwerk-bibliothek.de/de_DE/tutorial-geschichten-erfinden

Die Rechtskommission des dbv informierte seine Mitglieder nach der Abstimmung des Plenums des EU-Parlaments vom 12.09.2018 zu den für Bibliotheken besonders relevanten Entscheidungen zum Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt. Der Beschluss hat positive und negative Aspekte. 

Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.bibliotheksverband.de/fileadmin/user_upload/Kommissionen/Kom_Recht/Rechtsinformationen/2018_09_24_Information_zum_EU-Urh-RL_endg.pdf

Anlässlich des Starts der Verlagsgruppe Bonnier mit dem sogenannten "windowing" wurde das Musterschreiben auf der Internetseite des dbv aktualisiert. Alle Bibliotheksnutzer/innen können mit dem Schreiben, das sich an die Politik richtet, ihr Recht auf eine angemessene zeitgemäße E-Medien Versorgung in der Bibliothek zum Ausdruck bringen. 

Mehr Informationen: https://www.bibliotheksverband.de/dbv/kampagnen/e-medien-in-der-bibliothek.html

Im Rahmen vom Projekt "Kultur macht stark" läuft das Leseförderprojekt des Borromäusverein e.V. "Wir sind LeseHelden!" noch bis 2022 weiter. Zur Projektdurchführung stellt der Borromäusverein ein Materialpaket und Arbeitshilfen bereit. Dazu gehört ebenfalls ein Medienetat von 500 Euro für projektbezogene Titel. Ab Mitte September können Infotermine und Schulungstermine besucht werden. 

Mehr Informationen: https://www.borromaeusverein.de/lesehelden/termine/

Vom 16. - 17.10.2018 findet in München ein Fachkräfte-Workshop statt und Ziel ist es, eine Vernetzung zwischen Online-Kindermedien und der pädagogischen Praxis anzustoßen, um Strukturen und Modelle für kindgerechte Beteiligungsformen im Internet zu diskutieren.

Dies ist eine Veranstaltung der Transferstelle Online-Kindermedien des JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis im Rahmen der Initiative Gutes Aufwachsen mit Medien.

Mehr Informationen: https://www.jff.de/veranstaltungen/aktuelle-veranstaltungen/details/kindgerechte-beteiligungsformen-im-internet-perspektiven-von-online-kindermedien-im-schulischen-und/

Kinder haben eindeutige Vorteile beim Lesen- und Schreibenlernen, wenn sie frühstmöglich Erfahrungen mit Literalität sammeln können. Damit bringen sie eine wichtige Grundlage für den Schulerfolg und die aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben mit.

In dem Ratgeber werden Eltern mit Kindern im Vorschulalter und in der Unterstufe grundlegende Anregungen zur literalen Förderung im Alltag. Viele Tipps zum Geschichten vorlesen, Bilder betrachten uvm. finden sie in diesem Ratgeber.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.sikjm.ch/literale-foerderung/handreichungen/elternratgeber/

Nun liegt zu der Handreichung "Bibliothek entdecken & erleben. Da staunst du!" Teil 2 "Anna Log & Diggi Tal" vor. Diese Konzeptsammlung liefert digitale Leseförderideen als eigenständiges aber auch erweitertes Angebot.

Die Datenschutz-Grundverordnung der EU trat am 25.05.2018 in Kraft. In Deutschland war vorher der Datenschutz durch Gesetze des Bundes und der Länder geregelt.

Kontakt
Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen 

Schillerstr. 40
99096 Erfurt

tel icon 0361 / 26 28 93 70 bis 74

0361 / 26 28 93 79

Anfrage per E-Mail