logo landesfachstelle bibos thueringen

/aktuelles/item/931-bibliothek-erfurt.html /aktuelles/item/930-bibliothek-sonneberg.html /aktuelles/item/929-bibliothek-weimar.html /aktuelles/item/78-moderne-medien.html /aktuelles/item/77-kinderbuecher.html /aktuelles/item/76-buecher-studium.html /aktuelles/item/75-buchauswahl.html /aktuelles/item/43-ausleihen.html /aktuelles/item/42-bibliothek-suhl.html /aktuelles/item/41-bibliothek-weimar.html

Auf ihrem Blog hat die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW wichtige Hinweise zur Fotografie in Bibliotheksräumen und bei Veranstaltungen zusammengefasst.

Beitrag zu Veranstaltungsfotos: https://oebib.wordpress.com/2017/08/31/veranstaltungen-richtig-ablichten/

Bilder im Netz: https://oebib.wordpress.com/2017/01/26/bibliotheksbilder-im-netz-was-ist-zu-beachten/

Im Rahmen von "Lesen macht stark" sind insgesamt 350 Projekte gefördert worden und über 15.000 Kinder und Jugendliche konnten mit Hilfe digitaler Medien für das Lesen begeistert werden.

Der Deutsche Bundestag hat in der letzten Sitzung dieser Legislaturperiode verabschiedet, auf die die Bibliotheken lange hingearbeitet haben. Für die Bibliotheken bringt die Reform eine Reihe von echten Fortschritten, aber auch einzelne Rückschritte.

Die Bundeszentrale für politische Bildung und der Youtuber "MrTrashback" hat das Webvideoprojekt "Fake Filter" entwickelt um Jugendliche über "Fake News" aufzuklären.

Leider existiert kein Grundrezept für einen perfekten Text in einer Pressemitteilung. Für erfolgreiche Mitteilungen gibt es dennoch ein paar Grundregeln, die man beachten kann.

https://www.schreiben.net/artikel/pressemitteilung-schreiben-schritt-fuer-schritt-zum-perfekten-text-616/

Daniel Schneider zeigt Jugendlichen in seinen RapPoesie-Workshops, dass Raptexte nichts anderes sind als Gedichte. Die Teilnehmer dürfen kreativ und produktiv werden, sodass man sogar mit Gedichten die im Deutschunterricht weniger Spaß gemacht haben, Freude hat.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.stiftunglesen.de/programme/jugend-und-freizeit/service_jugendarbeit

Informationen zum Workshop: http://rapschool-nrw.de/rappoesie-klassische-dichtung-gerappt/

Für eine erfolgreiche Leseförderung sind Motivation und positive Emotionen wichtige Grundlagen. In seinem Beitrag zeigt Dr. Steffen Gailberger auf, warum sich Hip-Hop in diesem Kontext sehr gut als Fördermedium eignet.

Hier finden Sie den Beitrag: https://www.stiftunglesen.de/programme/jugend-und-freizeit/ausserschulische_lesef%C3%B6rderung

Zum Thema Digitales Lesen hat die Stiftung Lesen wieder neue Leseempfehlungen zusammengestellt.  Insbesondere eignen sich die Bücher für Jugendliche und bieten von Thriller bis romantischen E-Books etwas an.

Hier finden Sie die Leseempfehlungen:  https://www.stiftunglesen.de/pdf.php?type=recommendedReading&id=143

Zwei Webinare wurden im Rahmen des Projekts "MINT-Vorlesepaten" der Deutschen Telekom Stiftung und der Stiftung Lesen veranstaltet.

Im Kontext zu den gesellschaftspolitischen Ereignissen im Sommer 2015 kam es in vielen Orten zu einer Bündelung von Anstrengungen zugunsten der Integration von Menschen mit Fluchterfahrungen. Vermehrt wurden auch innerhalb der Stiftungslandschaft Ressourcen für integrative Angebote bereitgestellt.

Kontakt
Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen 

Hausanschrift (für Paketlieferungen)
Domplatz 1
99084 Erfurt

Postanschrift (für Briefpost)
Postfach 90 02 15
99105 Erfurt

tel icon 0361 / 26 28 93 70 bis 73

Anfrage per E-Mail