logo landesfachstelle bibos thueringen

/aktuelles/item/931-bibliothek-erfurt.html /aktuelles/item/930-bibliothek-sonneberg.html /aktuelles/item/929-bibliothek-weimar.html /aktuelles/item/78-moderne-medien.html /aktuelles/item/77-kinderbuecher.html /aktuelles/item/76-buecher-studium.html /aktuelles/item/75-buchauswahl.html /aktuelles/item/43-ausleihen.html /aktuelles/item/42-bibliothek-suhl.html /aktuelles/item/41-bibliothek-weimar.html

Regelmäßig stellt die Stiftung Lesen Apps zur Sprach- und Leseförderung vor, die von einer Jury geprüft werden. Dazu werden Nutzer*innen alltagsnahe Tipps gegeben, wie sie Lern- und Lese-Apps in Familie, Kita, Kindergarten, Hort und Schule sinnvoll einsetzen können. In den kommenden Wochen und Monaten soll das Angebot weiterwachsen – zum Beispiel mit kurzen Erklärfilmen, neuen Apps und interessanten Infos zum Thema.

Gefördert wird die Initiative vom BMESEL.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://lesenmit.app/

In diesem Jahr befasst sich die Vorlesestudie der Stiftung Lesen mit der Frage "Wie wird Vorlesen im Alltag möglich?. Rund 32 % der befragten Eltern gaben an, dass sie ihren Kindern selten oder nie vorlesen. Häufig fehle es an Vorlesestoff und der Zeit und Bereitschaft zum Vorlesen.

Zur Studie: https://www.stiftunglesen.de/forschung/forschungsprojekte/vorlesestudie

Städte und Gemeinden müssen seit dem 23.09.2020 Leichte Sprache auf ihren Internetseiten, in Apps und elektronischen Verwaltungsabläufen nutzen. Dies gilt auch für Anträge und Formulare. Stichtag für Apps ist der 23.06.2021. Einen Test zur Überprüfung der Internetseiten auf Barrierefreiheit gibt es z.B. den BITV/WCAG-Test. Allen BIbliotheken wird empfohlen, sich mit ihrem Träger diesbezüglich in Verbindung zu setzen. 

https://bik-fuer-alle.de/gesetzgebung-und-standards.html#EU-Gesetzgebung

https://kommunal.de/leichte-sprache-internet

Eltern können sich auf der Webseite medien-kindersicher.de darüber informieren, wie sie Geräte, Dienste und Apps kindersicher einrichten können. In einfachen Schritten werden komplizierte Einstellungen vorgestellt, erklärt und eingeordnet.

https://www.medien-kindersicher.de

Die Stiftung Lesen sammelt auf ihrer Webseite unter "Vorlesen in Zeiten von Corona" kontinuierlich Tipps, wie Vorlesen und Spielen unter Abstands- und Hygieneregeln funktionieren. 

Weitere Informationen: https://www.stiftunglesen.de/aktionen/vorlesen-corona/Vorlesen-mit-Abstand

Wie können digitale Medien in den pädagogischen Alltag sinnvoll eingesetzt werden? Was beinhaltet ein Medienkonzept in der Kindertageseinrichtung? Wie kann zur Unterstützung von Lernprozessen eine digitale Dokumentation aussehen?

Das Themenheft zu digitalen Angeboten in Kindertageseinrichtungen beantwortet diese und weitere Fragen. Viele praktische Tipps für Vermittlungsformate wie z.B. Veranstaltungen oder Programmierung gibt es dazu. 

Hier finden Sie das Themenheft: https://www.froebel-gruppe.de/fileadmin/user/Dokumente/Broschueren_Themenhefte/Themenheft_Digitale_Medien_2020.pdf?fbclid=IwAR2IuhhMDV5yr5eY0IobcgF8u55uQ_kazsoHgIvU8mxnpsl_g69WBmjI9KQ

Der FBK ist seit 2013 Partner des Förderprogramms "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Mit der Initiative "Wörterwelten. Literatur lesen und schreiben mit Autor*innen wird Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit eröffnet, gemeinsam mit professionellen Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren an einer Publikation zu arbeiten.

Bis Jahresende 2022 ist es möglich, in diesem Rahmen Projekte durchzuführen. 

Mehr Informationen: https://www.boedecker-buendnisse.de/die-woerterwelten/

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) veröffentlicht einmal im Jahr den "Bericht zur Lage der Bibliotheken", indem legt er Zahlen und Fakten zur Entwicklung und der Arbeit der Bibliotheken vor und formuliert bibliothekspolitische Forderungen.

In diesem Jahr lag der Schwerpunkt des Berichtes auf die Folgen der Corona-Pandemie.

Zum Bericht: https://www.bibliotheksverband.de/fileadmin/user_upload/DBV/publikationen/Bericht_zur_Lage_2020__2021_WEB.pdf?fbclid=IwAR1AmFvvcZp89BNIWs9JPOjPOZlji7NbimQD60Iih4CxBLZofwCVANYh3yg

Am 17.10.2020 wurden in diesem Jahr die Sieger erstmals live bei KiKa und auf kika.de ausgezeichnet. In rund 20 Bibliotheken haben fast 900 Kinder deutschlandweit die von einer Fachjury nominierten Spiele und Bildungssoftware getestet.

Alle Sieger finden Sie hier: https://www.kindersoftwarepreis.de/gewinner-nominierte/gewinner-und-nominierte-2020/#sieger

Das Projekt "Coding for tomorrow in Bibliotheken" wurde am 23.10.2020 online vorgestellt und ist eine Kooperation des Verbundes Öffentlicher Biblitoheken Berlins mit der Initiative "Coding for Tomorrow" der Vodafone Stiftung. Zehn Berliner Bibliotheksbeschäftigte haben mit digitalen Mitteln für verschiedene Zielgruppen Bildungsformate entwickelt und mit Unterstützung von Junge Tüftler e.V. ausgearbeitet, u. a. Video-Tutorials, Veranstaltungsabläufe und weitere Begleitmaterialien, die als Open Educational Resources online zur Verfügung gestellt werden.

Mehr Informationen: https://coding-for-tomorrow.de/bibliotheken-workshop-reihe/

Kontakt
Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken in Thüringen 

Hausanschrift (für Paketlieferungen)
Domplatz 1
99084 Erfurt

Postanschrift (für Briefpost)
Postfach 90 02 15
99105 Erfurt

tel icon 0361 / 26 28 93 70 bis 74

Anfrage per E-Mail